19. August 2016

Joint Venture von Bayer und CRISPR Therapeutics nimmt als Casebia Therapeutics seine Arbeit in Cambridge, MA, USA auf

Formeller Vollzug der Transaktion im ersten Quartal 2016 / Labor- und Büroräume werden in der Nähe des Kendall Square in Cambridge, Massachusetts bezogen / Einstellung von Mitarbeitern begonnen - erste Projektarbeiten in den Bereichen Hämatologie und Ophthalmologie gestartet

Leverkusen, Deutschland, und Basel, Schweiz, 19. August 2016 – Das von Bayer und CRISPR Therapeutics gegründete Joint Venture nimmt unter dem Namen Casebia Therapeutics seinen Geschäftsbetrieb in Cambridge, Massachusetts (MA), USA, auf. Im Dezember 2015 vereinbarten Bayer und CRISPR Therapeutics die Gründung eines Joint Ventures, das neue, wegweisende Therapeutika gegen Blutkrankheiten, Blindheit und angeborene Herzerkrankungen entwickeln und vermarkten soll. Beide Seiten haben die Transaktion im ersten Quartal 2016 formell vollzogen.

 

Vor kurzem wurde das Joint Venture als Casebia Therapeutics, ein britisches Unternehmen mit dem Hauptstandort für Forschung in Cambridge, MA, USA, in das Gesellschaftsregister eingetragen. Der Name Casebia leitet sich von der Familie der CRISPR-assoziierten (Cas) Nuklease-Enzyme ab – diese spielen eine Schlüsselrolle bei der bahnbrechenden Genom-Editierungstechnologie, auf die Casebia seine Therapieprogramme stützen will. Casebia hat für bestimmte Krankheitsgebiete Zugang zur Genom-Editierungstechnologie von CRISPR Therapeutics sowie über Bayer Zugang zu Expertise im Bereich Proteintechnologie und relevantem Know-how über die entsprechenden Krankheiten.

 

Kürzlich hat Casebia Labor- und Büroräumlichkeiten mit einer Gesamtfläche von rund 3000 Quadratmetern angemietet. Sie bilden mit bis zu 80 Mitarbeitern die Basis der Tätigkeiten des Joint Ventures. Die Räume befinden sich in einem neungeschossigen Neubau in Cambridge (Adresse: 610 Main Street North), den das Massachusetts Institute of Technology (MIT) zurzeit nahe dem Kendall Square in unmittelbarer Nachbarschaft des MIT-Campus errichten lässt. Casebia soll dort mit CRISPR Therapeutics zusammen untergebracht werden und will Anfang 2017 am neuen Standort einziehen. Bis dahin erfolgt die Forschung an den verschiedenen Forschungs- und Entwicklungsstandorten von Bayer und CRISPR Therapeutics in den USA und in Deutschland. An einem weiteren Standort - auf dem Bayer-Gelände in Mission Bay, San Francisco, Kalifornien, USA - soll die Forschung auf dem Gebiet der Hämatologie-Indikationen ihren Platz finden.

 

"Wir freuen uns sehr, dass wir nun über Casebia Teil der grossen Lifescience-Community in Boston werden. Im Zuge des Auf- und Ausbaus der therapeutischen Programme von Casebia bietet uns dieser neue Standort modernste Infrastruktur und Zugang zur dynamischen Biotech-Szene im Umfeld des Kendall Square. Zudem ermöglicht er eine enge Zusammenarbeit mit CRISPR Therapeutics", sagte Dr. Axel Bouchon, der Casebia als Interim-Leiter führt.

 

Zurzeit läuft die Einstellung von Mitarbeitern für die Forschungs- und Entwicklungsorganisation von Casebia, die bereits mit der Arbeit an ihren ersten Therapie-Programmen begonnen hat. Weitere Informationen im Internet unter http://www.casebia.com.

 

Über CRISPR Therapeutics

CRISPR Therapeutics ist ein führendes Unternehmen zur Genom-Editierung und konzentriert sich auf die Entwicklung transformativer Gen-basierter Medikamente für schwerwiegende Krankheiten mit Hilfe seiner proprietären CRISPR-Cas9 Plattform zur Genom-Editierung. CRISPR-Cas9 ist eine revolutionäre Technologie, die es erlaubt, präzise direkte und direkte Änderungen in der genomischen DNA vorzunehmen. Das Unternehmen besteht aus einem multidisziplinären Team von Weltklasse-Forschern und -Medikamentenentwicklern, die daran arbeiten, diese Technologie in bahnbrechende Anwendungen für eine Reihe von schweren Erkrankungen in der Humanmedizin zu übertragen. Darüber hinaus ist CRISPR Therapeutics mit der Bayer AG und Vertex Pharmaceuticals strategische Partnerschaften eingegangen, um CRISPR-basierte Therapien für Krankheiten mit einem hohen ungedeckten Bedarf zu entwickeln. Die zugrundeliegenden Patent-Familien zu CRISPR-Cas9 für die Anwendung am Menschen wurden von der wissenschaftlichen Gründerin Dr. Emmanuelle Charpentier lizensiert, die Mit-Erfinderin der Anwendung von CRISPR-Cas9 für die Genom-Editierung ist. Das Headquarter von CRISPR Therapeutics ist in Basel, Schweiz und der F&E-Standort befindet sich in Cambridge, Massachusetts, USA. Mehr Informationen in englischer Sprache sind im Internet zu finden unter http://www.crisprtx.com.

 

Bayer LifeScience Center

Das BLSC ist eine neue F&E-Einheit von Bayer, die sich komplett auf die Entwicklung von entscheidenden, Spezies-übergreifenden Innovationen konzentriert. Dazu werden neuartige Plattformen geschaffen, die die Kombination von Technologien und Erweiterung des Know-hows verstärken. Zuerst wird das BLSC mit Hilfe eines Netzwerks von externen Partnerschaften an Lösungen für einige grosse Herausforderungen arbeiten: Der Fokus liegt hierbei auf vielversprechenden neuen Technologien zur Heilung von Krankheiten und Herausforderungen, die aufgrund einer wachsenden Weltbevölkerung entstehen.

 

Bayer: Science For A Better Life

Bayer ist ein weltweit tätiges Unternehmen mit Kernkompetenzen auf den Life-Science-Gebieten Gesundheit und Agrarwirtschaft. Mit seinen Produkten und Dienstleistungen will das Unternehmen den Menschen nützen und zur Verbesserung der Lebensqualität beitragen. Gleichzeitig will der Konzern Werte durch Innovation, Wachstum und eine hohe Ertragskraft schaffen. Bayer bekennt sich zu den Prinzipien der Nachhaltigkeit und handelt als „Corporate Citizen“ sozial und ethisch verantwortlich. Im Geschäftsjahr 2015 erzielte der Konzern mit rund 117‘000 Beschäftigten einen Umsatz von 46,3 Milliarden Euro. Die Investitionen beliefen sich auf 2,6 Milliarden Euro und die Ausgaben für Forschung und Entwicklung auf 4,3 Milliarden Euro. Diese Zahlen schliessen das Geschäft mit hochwertigen Polymer-Werkstoffen ein, das am 6. Oktober 2015 als eigenständige Gesellschaft unter dem Namen Covestro an die Börse gebracht wurde. Weitere Informationen sind im Internet zu finden unter www.bayer.de

 

Bayer in der Schweiz

Bayer ist in der Schweiz mit den drei Landesgesellschaften Bayer (Schweiz) AG, Bayer Consumer Care AG und Bayer CropScience Schweiz AG an vier Standorten in den Kantonen Basel, Basel-Landschaft, Bern sowie Zürich vertreten. Insgesamt beschäftigt Bayer in der Schweiz rund 1‘100 Mitarbeitende. Landessprecherin für die Bayer-Gruppe Schweiz ist Barbara Heise.

 

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Presse-Information kann bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen enthalten, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung von Bayer beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance der Gesellschaft wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Diese Faktoren schliessen diejenigen ein, die Bayer in veröffentlichten Berichten beschrieben hat. Diese Berichte stehen auf der Bayer-Webseite www.bayer.de zur Verfügung. Die Gesellschaft übernimmt keinerlei Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.

 

L.CH.COM.BHC.08.2016.0348-DE/EN