Transparenzinitiative

Warum braucht es eine Zusammenarbeit mit medizinischen Fachpersonen und Organisationen im Gesundheitswesen?

Bayer investiert massgeblich in die Erforschung neuer Arzneimittel, um die Lebensqualität der Menschen zu verbessern. Medizinische Fachpersonen sind die Schnittstelle zu Patienten und haben ein unschätzbares Expertenwissen über Krankheiten und deren Behandlungen.


Die Zusammenarbeit mit medizinischen Fachkreisen und Organisationen im Gesundheitswesen ist unerlässlich, denn sie spielen bei der Suche nach neuen Wirkstoffen, bei klinischen Studien vor der Zulassung und bei der Bewertung von Behandlungen nach Markteinführung von Medikamenten eine entscheidende Rolle. Diese Zusammenarbeit kommt vollumfänglich den Patienten zugute.


Nachfolgend finden Sie zwei Beispiele, die die Zusammenarbeit zwischen der pharmazeutischen Industrie und medizinischen Fachpersonen illustrieren.

Beispiel 1: Zusammenarbeit bei klinischen Studien: Patienten benötigen die richtigen Medikamente

Ärzte und weitere medizinische Fachpersonen führen in Studienzentren, wie zum Beispiel Spitälern, klinische Studien durch. Sämtliche Studien unterliegen einem Studienprotokoll, das unter anderem von Gesundheitsbehörden und Ethikkommissionen genehmigt wird. Die medizinischen Fachpersonen sind für die Erhebung der Daten verantwortlich und stellen die wichtigste Verbindung zu den beteiligten Patienten dar. Studien sind eine zentrale Voraussetzung, damit neue, dringend benötigte Medikamente entwickelt werden können.


Die Expertise und die Zeit, die Forscher, Ärzte und Pflegefachpersonen im Rahmen einer klinischen Studie zur Verfügung stellen, müssen angemessen vergütet werden.

Beispiel 2: Unterstützung bei der medizinischen Fortbildung: Patienten haben Anspruch auf gut informierte Ärzte

Medikamente sind hochkomplexe Produkte und die Ärzte müssen gut informiert darüber sein, damit sie die Medikamente verantwortungsbewusst einsetzen und für ihre Patienten die optimale Therapie festlegen können. Aus diesem Grund unterstützen wir die Fortbildung von medizinischen Fachpersonen auf Kongressen und Schulungen. Wissenschaftliche Veranstaltungen sind dabei nur eine der verschiedenen Fortbildungsmöglichkeiten, die Ärzte nutzen.


Wir erachten es als unsere Aufgabe, wichtige Erkenntnisse zu neuen Medikamenten weiterzugeben, die wir während der Erforschung gemeinsam mit medizinischen Fachkreisen gewonnen haben. Dadurch können wir zur bestmöglichen Behandlung für Patienten beitragen.

L.CH.COM.BHC.02.2016.0206-DE/FR