Patientenorganisationen

Engagement im Interesse der Patienten

Patientenorganisationen engagieren sich in bedeutungsvoller Weise für die Anliegen von Patienten, vertreten deren Interessen in der Öffentlichkeit und leisten Aufklärungsarbeit. So bieten sie Betroffenen und ihrem Umfeld wertvolle Unterstützung.

 

Als forschendes Unternehmen leistet Bayer einen wichtigen Beitrag zu Gesundheit und Lebensqualität, indem es hilft, Krankheiten zu verhindern, zu diagnostizieren, zu lindern und zu heilen. Patientinnen und Patienten stehen dabei im Mittelpunkt.

 

Bayer teilt mit Patientenorganisationen die Vision, die Lebensqualität von Betroffenen nachhaltig zu verbessern und ihnen einen effizienten Zugang zu innovativen Behandlungsoptionen und Gesundheitsdienstleistungen zu ermöglichen.

 

Unsere Zusammenarbeit mit Patientenorganisationen basiert auf unseren strengen ethischen Vorgaben und ist transparent. Die Unabhängigkeit und Neutralität der Patientenorganisationen wird dabei gewahrt.

Bayer (Schweiz) AG unterstützte im Jahr 2017 folgende Patientenorganisationen:

PatientenorganisationUnsere Unterstützung

Association sportive pour les Aveugles et malvoyants en vue des jeux Paralymiques

www.as-ap.ch

CHF 5'000. für die Vereinstätigkeit

DEBRA Schweiz

www.schmetterlingskinder.ch

CHF 8000. für Aufklärungsarbeit

Endo-Help

www.endo-help.ch

CHF 10'000. für Aufklärungsarbeit

GIST

www.gist.ch
CHF 3'000.– für für eine Tagung und Fortbildung

Krebsliga beider Basel

www.klbb.ch
CHF 30'000. für das Projekt "Offenes Informations- und Begegnungszentrum für Krebsbetroffene und Angehörige in Basel"

KSiA – Kompetenzzentrum für Sehbehinderung im Alter

www.sehbehinderung-im-alter.ch

CHF 5'000. für Fortbildungsveranstaltungen

Pharmaciens sans frontières

www.psf.ch/de

Medikamentenspende für bedürftige Personen in der Schweiz

Retina Suisse

www.retina.ch
CHF 50'000.–für allgemeine Aktivitäten der Organisation

Schweizer PH-Verein für Menschen mit pulmonaler Hypertonie

www.lungenhochdruck.ch
CHF 5'500.– für Fortbildungsveranstaltungen, unabhängige Anwendungsberatung bei hilfesuchenden Patienten und Aufklärungsarbeit des Vereins

Schweizerische Diabetes-Gesellschaft

www.diabetesgesellschaft.ch
CHF 21'000.– für eine Smartphone-App "Diabetespass" sowie für das Projekt "Prävention und Bewegung"

Schweizerische Hämophilie Gesellschaft

www.shg.ch
CHF 16'000.– für Aufklärungsarbeit und Veranstaltungen

Schweizerische Herzstiftung

www.swissheart.ch
CHF 80'000.für Publikumsveranstaltungen und die Plattform "Wissen - Verstehen - Besser leben"

Schweizerische MS Gesellschaft

www.multiplesklerose.ch

CHF 20'000.– für eine Fortbildungsveranstaltung

Stiftung für krebskranke Kinder

www.stiftung-kinderkrebs.ch

CHF 3’000.- Spende zur Unterstützung der Stiftung

Verein "Laufen für Demenzkranke"CHF 539.80.- zur Unterstützung von Demenzkranken

Archiv